top of page

Bildideen und Malprozess

Meine Bilder haben überwiegend fotografierte Landschaften als Vorlage. 

Während des Malens spielt das ursprüngliche Motiv zunehmend keine Rolle mehr.  Die Verselbständigung ergibt sich durch eine möglichst zügige und intuitive Malweise. Ein Nachdenken oder zu langes Verharren an einzelnen Bildabschnitten wirkt sich in der Regel kontraproduktiv auf das Gesamtergebnis aus. 

Es können einige Farbschichten erforderlich werden, bis sich ein guter Gesamtzustand eingestellt hat. Es folgt eine längere Überprüfungsphase des Ergebnisses, gerne auch über Wochen.

Erfüllt die Arbeit den Anspruch, auch über längere Zeit interessant zu bleiben? Wenn nein, startet der Prozess von vorne.

Die für mich guten Ergebnisse sind auf dieser Homepage oder in Ausstellungen zu betrachten.

Viel Spaß!

bottom of page